Bewegt
News


Einsatzfreudig - Kanalsanierung am Schützenweg in Rheinfelden

Autor : Peter Kohler — 06.04.2022


8 Bilder
Ausgangslage
Die Stadt Rheinfelden beabsichtigte im Zuge eines Kanalbauprojektes in einem begehbaren Abschnitt ein Kurzrohr einzubauen. Der Abschnitt liegt unmittelbar vor dem Stadttor der Stadt Rheinfelden und verläuft auf einer Tiefe von 5.00 m unter einer alten Liegenschaft Richtung Osten. Ein Neubau wäre, wenn überhaupt, nur unter äusserst schwierigen Bedingungen und mit einer gesteuerten Bohrung möglich gewesen. Mitte 2020 erfolgte eine Vorabklärung (Richtofferte), basierend auf vorhandenen Zustandskontrollen, um zu prüfen ob ein Kurzrohreinbau technisch überhaupt umsetzbar wäre. Im Mai 2021 konnten wir den Kanal, mit dem Ziel die Ausführbarkeit vor Ort definitiv zu bestätigen, begehen. Aufgrund der Einstiegsgrösse musste die Nennweite und die Baulänge der Rohrmodule leicht angepasst werden. Technisch konnten wir jedoch grünes Licht geben. Schon wenig später erhielten wir den Zuschlag.

Sanierungsmethode

Einbau eines HDPE Kurzrohres TYP SB, DA 450 mm, DI 399 mm, Baulänge 1200 und 700 mm. Abwassersättel TYP Ea/G für den Anschluss der vorhandenen Anschlüsse.

Ausführung
Die Module werden über den Einbauschacht in den Kanal eingebracht und mittels hydraulischer Zugvorrichtung zusammengezogen Der entstehende Rohrstrang wir nun von Hand oder mittels Handseilwinde verschoben, um Platz für das nächste Rohrmodul zu schaffen.

Je nach Grösse des begehbaren Kanals, wird der Rohrstrang nur bis zum ersten seitlichen Anschluss erstellt, der Anschluss wird nun fertig angeschlossen und erst danach wird das Teilstück bis zum nächsten seitlichen Anschluss erstellt. Um die Bettung und Rohrumhüllung sicherzustellen, wurde der Einzug etappenweise mit Magerbeton bis 10 cm über den Rohrscheitel einbetoniert (Beton ab Lieferwerk).

Kosten
Angebotssumme    63‘000.00 CHF
Abrechnungssumme    52‘000.00 CHF
Bauzeit:    6 Arbeitstage mit
einer 4-Mann-Gruppe